Metal Hammer Germany (Print), June 2011 – Rating: 5 of 7

Den “kleinen Blind Guardian” Savage Circus war bisher trotz starker Alben nicht der verdiente Erfolg vergönnt. Vielleicht haben SOLAR FRAGMENT mehr Glück: Die deutschen Newcomer schicken sich an, das weite Feld des Fantasy Metal zu erobern. Und sie haben gute Chancen, die Schlacht für sich zu entscheiden!

IN OUR HANDS ist das Album für all jene, denen Blind Guardian schon mit IMAGINATIONS FROM THE OTHER SIDE zu progressiv geworden sind. SOLAR FRAGMENT knüpfen an den Stil von SOMEWHERE FAR BEYOND an: von Doublebass vorangepeitschter Power Metal voll großer Melodien, fetter Chöre und schmissiger Gitarrenriffs.

Die Eingängigkeit des Songs steht im Fokus, trotzdem schaffen sich SOLAR FRAGMENT Raum für auflockernde und überraschende Elemente. “Come Hell or High Water” galoppiert flott voran, bis akustische Seefahrer-Atmosphäre aufkommt, mit “With Empty Eyes” (größartiger Song mit definitivem Hitcharakter!) lassen elektronische Elemente aufhorchen und “March of the Golems” beginnt mit einer AC/DC-Hommage.

Langweilig wird es auf dem zweiten Album von SOLAR FRAGMENT nicht. Mit Robert Leger haben sie einen starken Sänger in ihren Reihen und Sascha Schiller erweist sich als Zauberer an den Drums. Die druckvolle Produktion tut ihr Übriges, und dass Hansi Kürsch einen Gastauftritt absolviert, spricht ebenfalls für die Band. Ganz auf Blind Guardian-Niveau befinden sich SOLAR FRAGMENT mit der Griffigkeit ihrer Songs noch nicht, aber das kann ja noch werden!

Sebastian Kessler

This entry was posted in In Our Hands - Reviews. Bookmark the permalink.

Comments are closed.